30.07.2021

Live-Baustellenkamera der EÜ Lohberger Entwässerungsgraben

Schon entdeckt? Auf unserer Website finden Sie unter Bauabschnitt 2, PFA 1.4, eine Live-Übertragung der Bautätigkeiten an der Eisenbahnüberführung (EÜ) Lohberger Entwässerungsgraben. Die Kamera nimmt im Minutentakt Bilder auf und zeigt damit immer den aktuellsten Stand und den Fortschritt auf der Baustelle.


Was passiert an der EÜ Lohberger Entwässerungsgraben?
Im Zuge des dreigleisigen Ausbaus müssen Brückenbauwerke ebenfalls erweitert bzw. erneuert werden. Auch an der EÜ Lohberger Entwässerungsgraben muss die Brücke angepasst werden. Hierfür ist es notwendig, das Gewässer im ersten Schritt zu verrohren und eine Arbeitsfläche herzustellen. Das bedeutet, dass das Gewässer bauzeitlich durch Rohre fließen wird. Innerhalb des Projektteams haben diesbezüglich Abstimmungen mit der Unteren Wasserbehörde des Kreis Wesel stattgefunden.
Zur Erweiterung bzw. Herstellung des Bauwerks sind umfangreiche Baumaßnahmen notwendig:
Das Rahmenbauwerk für die Bestandsgleise, also die Brücke, wurde bahnparallel hergestellt. Dazu erfolgten Schalungsarbeiten, Bewehrungsarbeiten und Betonagen. Während der großen Sommersperrpause konnte das vorhandene Bestandsbauwerk komplett zurückgebaut werden. Darauf folgten Gründungen und Einbringungen von acht Bohrpfählen. Im Anschluss daran hat die ausführende Baufirma das Bauwerk über eine Verschubkonstruktion in die Endlage eingeschoben. Zum Ende der Sperrpause sind die Gleise für den Zugverkehr wieder vollständig hergestellt worden.

Welche Arbeiten stehen an der EÜ Lohberger Entwässerungsgraben in Zukunft noch an?
In den nächsten Wochen wird der Überbau für das dritte Gleis hergestellt. Dafür stellt das Projektteam weitere sechs Bohrpfähle her. Nachdem weitere Schalungsarbeiten, Bewehrungsarbeiten und Betonagen erfolgt sind, kann die Brücke an das Bestandbauwerk angeschlossen werden.

Wie groß ist die Eisenbahnüberführung nachdem sie erweitert wurde?
Mit einer lichten Weite von 8,30 Metern ist die Stahlbetonbrücke ganze 500 Tonnen schwer. Unterhalb der Brücke entstehen in Zukunft übrigens Bermen, also Dammhöhen, wodruch eine zusätzliche, sichere Tierquerungshilfe geschaffen wird. 
Die Arbeiten an der EÜ Lohberger Entwässerungsgraben werden voraussichtlich im November diesen Jahres abgeschlossen. Dann wird auch die Arbeitsfläche zurückgebaut und das Gewässer in den ursprünglichen Zustand wiederhergestellt.