Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Resümee: Viel erreicht, viel erlebt – vielen Dank!

Nach gut zwei Wochen Roadshow mit vielen hundert Gesprächen können wir sagen: Die Mühe hat sich gelohnt!

Das empfinden wir als DB-Team so, weil wir direkt vor Ort erfahren und erlebt haben, was die Menschen im Zusammenhang mit der Ausbaustrecke Emmerich—Oberhausen bewegt. Und das bringt uns bei unserer Arbeit voran, weil wir viele neue Blickwinkel kennen gelernt haben, aus denen wir unser Projekt betrachten und dort mögliche Probleme frühzeitig erkennen können.

Video: Rückblick

 
X

Aber auch von den Besuchern an unserem Infozelt haben wir viel positives Feedback erhalten für die Bereitschaft, uns persönlich den Fragen, Sorgen und handfesten Beschwerden der Anwohner zu stellen. Hier war besonders wichtig, dass tatsächlich DB-Mitarbeiter vor Ort waren, die im Projekt tätig sind, dort Verantwortung tragen und fachlich fundiert Auskunft geben konnten. Einen großen Teil der Zeit auf den Marktplätzen haben wir somit auch darin investiert, mit Bürgerinnen und Bürgern am Laptop, anhand von Plänen und Tabellen die Anliegen im wahrsten Sinne des Wortes „vor ihrer Haustür“ zu prüfen, Sachverhalte zu erklären und im besten Falle konkrete Ratschläge zu geben.

Dass wir viele Male auf diese Weise weiterhelfen konnten, freut uns unheimlich und wir können sagen: Die Roadshow hat uns richtig Spaß gemacht! Aber auch die kritischen Stimmen, die wir gehört haben, werden wir uns zu Herzen nehmen, denn das war schließlich das Ziel der Tour: Nicht nur Auskunft geben, sondern auch zuhören!

Selbstverständlich können wir nicht immer direkt bei Ihnen vor Ort sein, aber unser Angebot besteht weiter: Bleiben Sie auf dem Laufenden und informieren Sie sich über unser Projekt, auf unserer Website, mit unserem Newsletter, kommen Sie ins Infozentrum und zur Bürgersprechstunde oder stellen Sie uns Ihre Fragen ganz direkt und persönlich per E-Mail oder telefonisch.

Roadshow ist nicht alle Tage – aber wir kommen wieder, keine Frage!

Zurück