Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Wesel wollte es wissen

Was für ein Tourauftakt in Wesel! Auch wenn es ein gutes Stück Arbeit war, alles an Ort und Stelle zu bewegen und beim Aufbau unseres ordentlich großen aufblasbaren Zeltes längst noch nicht jeder Handgriff perfekt saß  – die Mühe hat sich gelohnt. Das haben die Fragen der etwa 150 Besucher am Berliner-Tor-Platz gezeigt:  Es ging nicht nur um die Maßnahmen direkt vor Ort, etwa, wo genau die Schallschutzwände in Wesel denn letztlich stehen werden und welche Farbe sie haben. Ebenso wichtig war den Weselern das große Ganze: Warum wird die Strecke aus den Niederlanden überhaupt ausgebaut? Fahren dann mehr Züge durch den Ort und wird es dann vor der eigenen Haustür lauter?

 

Schallschutz ist das große Schwerpunktthema unserer Tour. Schließlich ist es auch das Thema, das die meisten Menschen im Zusammenhang mit dem Ausbau umtreibt. Wie genau die heutige und künftige Situation in Wesel und den anderen Orten entlang der Strecke aussieht, konnten wir den Besuchern mit unseren „Wackelkarten“ zeigen: Auf den Vorderseiten der Karten sind in unterschiedlichen Farben verschieden starke Lärmpegel zu sehen. Kippt man die Karte, springt das Motiv vom aktuellen Zustand in den für 2025 prognostizierten. Viele Leute waren überrascht: Es wird für die meisten „grüner“, d.h. leiser! In Wesel gilt das beinahe für die ganze Stadt, da fast überall dort, wo Menschen wohnen, Schallschutzwände gebaut werden.

 

Kein Wunder, dass die Wackelkarten reißenden Absatz fanden, gut 250 Stück haben wir in Wesel verteilt. Aber keine Sorge: Die nächsten Orte auf unserer Tour bekommen eigene Karten, am Mittwoch zum Beispiel die Halderner, dort sind wir ab 10 Uhr vormittags auf dem Parkplatz der Bäckerei Jansen in der Lindenstraße, Ecke Bahnhofstraße  zu finden. Mal sehen, was dort für Fragen auf uns zukommen…

Zurück