Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Rückblick: Roadshow 2018

Von April bis Juli war unser Team wieder unterwegs entlang der künftigen Ausbaustrecke und machte bei sieben Terminen Halt in Oberhausen, Wesel, Dinslaken, Rees, Voerde, Emmerich und Hamminkeln-Mehrhoog. Ziel war es, den Bürgerinnen und Bürgern aus erster Hand die Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen mit seinen lokalen Auswirkungen und europäischen Dimensionen nahe zu bringen.

Impressionen von unserer Roadshow 2018

Klicken Sie auf das Vorschaubild, um die Bildergalerie zu öffnen
(Bilder: DB AG)

Mit klassischem und multimedialem Infomaterial haben wir Planungen, Projektstand und erste konkrete Baumaßnahmen erläutert. Hauptakteure auf Bahn-Seite waren die Menschen, die jeden Tag am Projekt arbeiten: Im direkten Gespräch nahmen sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Zeit für die Fragen der Besucher und erklärten, auch anhand der offiziellen Planungsdokumente, worauf es beim Streckenausbau für den einzelnen und für alle ankommt.

Die Besucher zeigten fast durchweg positive Reaktionen auf die Visualisierungen der geplanten Maßnahmen. Besonders geschätzt würde die Möglichkeit, direkte und fachlich kompetente Rückmeldung auf Ihre Fragen zu erhalten. Der teilweise kritischen Haltung zu einzelnen Maßnahmen stand oftmals der Wunsch nach einem raschen Baubeginn gegenüber.

Hier zeigt sich nicht nur, dass wir vielen Besuchern im direkten Gespräch ihre Ängste vor den Auswirkungen des Projekts nehmen konnten, sondern auch, dass der persönliche Kontakt auch in digital geprägten Zeiten unersetzlich bleibt.

Zurück