Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Ausbaustrecke Emmerich-Oberhausen: Digitaler Bürgerdialog zu den Bauabschnitten Voerde und Rees-Haldern

Für den dreigleisigen Ausbau der Strecke zwischen Emmerich und Oberhausen sind umfangreiche Baumaßnahmen an der Schieneninfrastruktur notwendig. In diesem Jahr stehen in den beiden Abschnitten Rees-Haldern und Voerde ganzjährige Arbeiten an der Infrastruktur an. Darüber möchte die Deutsche Bahn die Bürgerinnen und Bürger bei digitalen Bürgerinformationsveranstaltungen über die anstehenden Arbeiten informieren.

Digitale Bürgerinformationsveranstaltungen

Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen am Mittwoch, 03.02.2021 um 17 Uhr online an eine Infoveranstaltung für den Bauabschnitt Rees-Haldern teilzunehmen. Am Donnerstag, 04.02.2021 um 17 Uhr, findet ein Bürgerdialog für den Bereich Voerde statt. Der Link zur Teilnahme lautet: www.db-buergerdialog.de/emmerich-oberhausen und ist für beide Veranstaltungen gültig.

Die Projektabschnittsleiter Christian Eickhoff (Bereich Voerde) und Michael Teitzel (Rees-Halern) stellen die geplanten Arbeiten auf den Bauabschnitten vor und stehen für Fragen zur Verfügung.

Details zu den Arbeiten auf den beiden Abschnitten

Im Bereich Voerde finden neben Kampfmittelsondierungen, die Suche nach eventuellen Munitionsaltlasten aus dem zweiten Weltkrieg, und Vegetationsarbeiten, am Haltepunkt Voerde erste Tätigkeiten an Oberleitungsanlagen für den dreigleisigen Ausbau statt. Außerdem baut die DB ab dem Frühjahr 2021 mehrere Eisenbahnüberführungen um.

Auch im Bereich Rees-Haldern führt die DB als bauvorbereitende Maßnahmen Kampfmittelsondierungen, Vegetationsarbeiten sowie Baugrunduntersuchungen durch. Zusätzlich erstellt die Deutsche Bahn Gründungen für Oberleistungsmaste, verlegt eine Kabeltrasse und schafft Fundamente für künftige Schallschutzwände. 

 

Zurück