Diese Website ist für die Nutzung mit aktuellen Browser-Versionen und auf mobilen Endgeräten (Tablet, Mobiltelefon) optimiert. Die Verwendung von älteren Browsern kann daher zu Fehlern in Darstellung und Funktionalität führen. Bitte verwenden Sie Microsoft Internet Explorer Version 10 oder höher oder eine aktuelle Version von Mozilla Firefox, Google Chrome, Safari oder Opera.

Deutsche Bahn lädt zur Bürgerinformationsveranstaltung am 7. November 2016 in Emmerich ein

Deckblattverfahren wird vorgestellt / Planungsänderungen unter anderem im Bereich Broichstraße/Reeser Straße (L7)

Die Deutsche Bahn lädt am Montag, den 7. November, in der Zeit zwischen 19 Uhr und 21 Uhr Bürgerinnen und Bürger zur Informationsveranstaltung über Planungsänderungen im Planfeststellungsabschnitt (PFA) 3.3 in das

Schützenhaus Kapaunenberg,
Speelberger Straße 115,
46446 Emmerich am Rhein

ein.

Hier informiert die Deutsche Bahn über Art und Ablauf des sogenannten Deckblattverfahrens. Das Deckblattverfahren kommt dann zum Einsatz, wenn sich im Verlauf der Planung Änderungen ergeben, die von den ursprünglich eingereichten Planfeststellungsunterlagen abweichen. Die Deckblattunterlagen enthalten genaue Zeichnungen und Erläuterungen der einzelnen Änderungen.

Die Änderungen im Planfeststellungsabschnitt 3.3 umfassen unter anderem eine neue Verkehrsinsel zum sicheren Überqueren der Straße im Bereich Broichstraße/Reeser Straße (L7),  eine zusätzliche Zuwegung zum bahnlinken Bahnsteig des Haltepunktes Praest im Bereich der Raiffeisenstraße sowie Anpassungen am Wendekreis im Bereich des Bahnübergangs an der Kerstenstraße. Des Weiteren wurden einige Baustraßen im Nahbereich der Strecke in Abstimmung mit den Beteiligten angepasst.

Die vollständigen Deckblattunterlagen mit allen Änderungen werden im Technischen Rathaus der Stadt Emmerich vom 7. November bis zum 6. Dezember 2016 offengelegt.  

 

Zurück